Skip to content

Die beste Unternehmensdatenbank in Deutschland

In Deutschland sind mehr als 3 Millionen Unternehmen gemeldet. All diese registrierten Unternehmen möchten einerseits von Ihnen gefunden werden und andererseits selbst potenzielle Kunden und Geschäftspartner finden.

Wie viele von diesen als potenzielle Kunden für Sie in Frage kommen, ist aber schwer festzustellen.

Dies manuell zu recherchieren ist nicht nur mühsam, sondern auch zeitintensiv. Zeit, die Ihre Sales Reps weit effizienter in Tätigkeiten investieren könnten, die direkten Einfluss auf den Umsatz haben.

Anstatt also eine SQL Datenbank selbst zu erstellen, greifen immer mehr Unternehmen auf Unternehmensdatenbanken verschiedener Anbieter zurück.

Weil es hierbei allerdings erhebliche Unterschiede im Nutzen und der Qualität gibt, ist es für Ihren Vertriebserfolg entscheidend, die beste aller Unternehmensdaten zu finden.

5 Gründe, warum eine gute Unternehmensdatenbank Ihren Vertrieb revolutionieren wird

Als Marketing- und Vertriebsexperte wissen Sie, dass Daten den Ton angeben. Ob es um die Erstellung von Personas oder die Optimierung Ihrer Outbound-Verkaufsstrategie geht. Der Erfolg davon hängt von Daten ab.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Unternehmen heute versuchen, das Beste aus den Daten in ihren CRM-Systemen herauszuholen.

Doch ohne einen vollständigen Überblick über Ihre Daten werden Sie Ihre Ziele nur schwer erreichen können. Bei B2B Kontaktdaten kommt es nicht nur auf Quantität, sondern auch auf Qualität an.

Es geht also nicht nur darum, eine umfangreiche Unternehmensdatenbank zu finden, sondern auch eine, die hochwertige Daten verspricht. Zusätzlich müssen diese gepflegt werden, damit Ihr Team optimal damit arbeiten kann. 

Treffen diese Kriterien zu, wird Ihr Unternehmen auf diverse Arten davon profitieren.


Mehr Engagement durch maßgeschneiderte Ansprache

Manche verfolgen ihn immer noch, aber ein Spray-and-Pray-Ansatz, ob im Marketing oder im Vertrieb, ist meist ein verlorenes Spiel. 

Wenn Sie Erfolg haben wollen, müssen Sie einen strukturierteren und maßgeschneiderten Ansatz wählen, um Ihre Zielgruppe zu erreichen.

Eine seriöse B2B Datenbank ermöglicht es Ihnen, Ihre Daten in gezielte Kategorien zu unterteilen. Anhand von Unternehmens- und Interessentendaten wie Unternehmensgröße, jährlichen Umsatz, Branche, Abteilung, Ansprechpartner und Dienstalter können Sie die richtige Marketingstrategie für jede Gruppe in Ihrem Zielmarkt planen.

Auf diese Weise ist es möglich, sehr gezielte Kampagnen für jedes Segment zu erstellen, die sich auf die wichtigsten Wertversprechen konzentrieren. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre potenziellen Kunden Ihre Emails öffnen und beantworten, ist dadurch wesentlich höher, da sie für sie aussagekräftiger und relevanter sind.

Höhere Conversions durch umfassendere Kundenprofile

Der Erfolg jeder Marketing-Kampagne hängt von der Qualität der Daten der potenziellen Kunden ab. Denn schlechte Daten können selbst die Conversion Rate einer gut geplanten Marketing-Kampagne nach unten ziehen. 

Um sich von der Masse abzuheben, müssen Sie zeigen, dass Sie Ihre potenziellen Kunden und Geschäftspartner kennen. Dieses Wissen hängt direkt von der Qualität der Daten ab, die Ihnen zur Verfügung stehen und die es Ihnen ermöglichen, Ihre Message zu personalisieren.

An dieser Stelle kommt die qualitativ hochwertige Unternehmensdatenbank ins Spiel. 

Durch die Bereitstellung umfangreicher Daten über Ihre potenziellen Kunden können Sie Ihre Kundenprofile vervollständigen. 

Und ein umfassendes Kundenprofil hilft Ihnen, Ihre Kontakte besser kennenzulernen, um Ihr Angebot besser vorzubereiten. So können Sie die Lösung, die Sie Ihrem Gegenüber anbieten möchten, noch besser präsentieren. 

Wenn Sie mit genauen und aktuellen Informationen ausgestattet sind, steigen Ihre Chancen auf eine positive Interaktion. Wer nur die besten Qualitätsdaten in die  Marketing-Kampagne einfließen lässt, wird damit auch guten ROI erzielen. 

Effektiveres Lead Scoring

Im Sales Funnel kann es oft Wochen oder sogar Monate dauern, bis ein Lead konvertiert. 

Wenn Sie jedoch über die richtigen Daten verfügen, können Sie diesen Prozess beschleunigen, indem Sie keine Zeit mehr mit einem eher ineffektiven Sales Funnel verlieren. 

Eine Unternehmensdatenbank kann Ihnen helfen, Interessenten auszusortieren, die nicht Ihrem idealen Kundenprofil entsprechen.

Stattdessen legen Sie vermehrt Fokus auf Unternehmen, die genau Ihrer Zielgruppe entsprechen. Je genauer die Daten sind, desto einfacher ist es, Leads nach ihrer Kaufwahrscheinlichkeit zu kategorisieren, sprich detailliertes Lead Scoring zu betreiben. 

Mithilfe des Lead Scoring können Sie ermitteln, welche Leads vorrangig behandelt werden sollten. Dadurch können sich Sales Reps stärker auf diese konzentrieren, um die Chancen auf eine Conversion zu erhöhen. 

Wenn Ihre Vertriebspipeline voller qualifizierter, gut geprüfter Leads ist, werden Sie nicht nur mit schnelleren Conversions, sondern auch einem kürzeren Vertriebszyklus belohnt.

Weniger Datenverfall mit einer aktuellen Kundendatenbank

B2B Unternehmen sind für den Erfolg von Sales- und Marketing-Kampagnen auf eine genaue Datenbank angewiesen. Von Telefonnummern, Email-Adressen und Details zu potenziellen Kunden bis hin zu Unternehmensinformationen. 

Doch mit den Daten kommt auch ein häufiges Problem, der Datenverfall.

Der Datenverfall tritt in jeder Datenbank auf, da Personen beispielsweise ihren Arbeitsplatz oder Titel wechseln, Unternehmen in Konkurs gehen und Fusionen oder Übernahmen stattfinden. 

Das ist prinzipiell ganz normal und nicht weiter schlimm. Primär geht es um den richtigen Umgang mit veralteten Daten und die Sicherheit, eine stets aktuelle Datenbank zu verwenden. 

Denn eine schlecht gepflegte Datenbank kann sich negativ auf die Leistung und den Erfolg des gesamten Vertriebs- und Marketing Teams auswirken.

Wer auf qualitativ hochwertige Unternehmensdatenbanken setzt, muss sich über Datenmüll oder veraltete Daten keine Sorgen machen. Da diese normalerweise automatisch und zuverlässig aktualisiert werden, sodass es gar nicht erst zu Falschinformationen innerhalb der Datenbank kommt. 

So kann das Sales Team seine Aufmerksamkeit auf relevante und aktuelle Datensätze für die Akquise lenken. 

Unternehmensdaten die wirklich DSGVO-konform sind

Das allgemeine Datenschutzrecht legt fest, welche Art von Kundendaten Sie speichern dürfen und wie lange Sie sie aufbewahren können. 

Vor allem die zahlreichen, vermeintlich qualitätsvollen kostenlosen Datenbanken, die man in Deutschland und anderen Ländern downloaden kann, sind oft voll von falschen Daten und noch schlimmer, sie sind nicht gesetzeskonform. 

Wer auf den Service externer Unternehmensdatenbanken zurückgreifen möchte, sollte daher sichergehen, dass es sich dabei um eine seriöse DSGVO-konforme Unternehmensdatenbank handelt.


Was macht eine hochwertige Unternehmensdatenbank aus?

End-to-End-Prospecting-Lösungen sind im Trend, weshalb es auch immer mehr Anbieter von B2B Daten gibt. 

Führende B2B Datenanbieter statten die Sales Teams von Unternehmen mit detaillierten Informationen aus, die ihnen helfen, potenzielle Kunden im Markt zu identifizieren, mit ihnen in Kontakt zu treten und sie anzusprechen. 

Seriöse B2B Datenanbieter bieten wertvolle Einblicke in das Verhalten, die Bedürfnisse und Vorlieben von Unternehmen und deren Entscheidungsträgern. Diese Informationen helfen den Unternehmen, ihre Marketingmaßnahmen zu optimieren und ihre idealen Kundensegmente besser anzusprechen.

Angesichts des großen ungenutzten Potenzials ist es wichtig, dass Unternehmen diese Daten von Unternehmensregistern nutzen, um die Produktivität und Leistung ihrer Vertriebs-Teams zu maximieren.

Vor allem online findet man oft kostenlose Datenbanken fertig zum Download. Die Qualität dieser Daten ist allerdings fragwürdig. Deswegen ist es wichtig, sich zu informieren und auf verschiedene Qualitätsmerkmale und Kriterien bei der Wahl einer Unternehmensdatenbank zu achten. 

  • Datenqualität

    Die Qualität der Daten ist der wichtigste Faktor bei der Auswahl eines Anbieters von Datenbanken. 

    Vergewissern Sie sich, dass der Anbieter eine solide Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung genauer, aktueller und vollständiger Informationen vorweisen kann. 

    Die Datenqualität eines Anbieters lässt sich anhand von 4 Parametern beurteilen: Korrektheit, Aktualität, Abdeckung und Vollständigkeit. 

  • Relevanz der Daten

    Stellen Sie sicher, dass die vom Anbieter bereitgestellten Daten für Ihr Unternehmen relevant sind. 

    Dazu gehören Informationen über die Art der Unternehmen, auf die Sie abzielen, die jährlichen Umsätze, die Größe der Betriebe und die von ihnen angebotenen Produkte oder Dienstleistungen. 

  • Aktualität der Daten

    Die in der Unternehmensdatenbank bereitgestellten Daten sollten regelmäßig aktualisiert werden, um sicherzustellen, dass sie korrekt und relevant bleiben.

    Seriöse Anbieter zeigen durch regelmäßige Aktualisierung der Daten Engagement, Zuverlässigkeit und Qualität. 

  • Datenintegration

    Achten Sie darauf, wie einfach sich die Daten in Ihre bestehenden Systeme und Prozesse integrieren lassen. 

    Der Datenanbieter sollte benutzerfreundliche APIs und Datenformate anbieten, die mit Ihren bestehenden Technologien kompatibel sind.

  • Kosten

    Wenn die Daten, die Sie kaufen, von hoher Qualität sind, sollte der Preis kein entscheidender Faktor sein. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Dienstleistungen mit dem Preis, den Sie zahlen, vergleichen. 

    Meist bietet ein Anbieter drei Stufen des Datenerwerbs an. Die einmalige Nutzung, Mehrfachnutzung und einen wiederkehrenden Datenverwaltungsdienst. Bei diesem aktualisiert, ergänzt und standardisiert   der Anbieter die Daten über verschiedene Konten hinweg.

Unternehmensdatenbanken sind keine Firmenverzeichnisse

Ja, ein Firmenverzeichnis ist einer Unternehmensdatenbank sehr ähnlich. Beide könnte man als Liste aller Unternehmen bezeichnen, die detaillierte Informationen über diese enthalten. 

Bei genauerem Betrachten fallen allerdings einige gravierende Unterschiede auf, die für den Erfolg Ihres Vertriebs maßgeblich sein können. 

Unternehmensdatenbank

Firmenverzeichnis 

(meist) kostenpflichtig 

kostenlos 

detaillierte Informationen rund um das gesamte Unternehmen und sein Handeln 

nur die Basisinformationen

wird (regelmäßig) aktualisiert 

einmalige Registrierung der Unternehmen 

bietet bereits alle Informationen, um wichtige Entscheidungen zu treffen

bietet Grundlage zur Eigenrecherche

Mit anderen Worten: Eine Unternehmensdatenbank enthält im Normalfall umfassende Daten, die weit über die Informationen in einem Firmenverzeichnis hinausgehen. 

Dazu zählen nicht nur klassische Unternehmensdaten, sondern auch die Kontaktdaten der Mitarbeitenden, aktuelle Geschäftsbeziehungen oder vorherige Auftragsvergaben. 

Sie entsprechen dem aktuellen Stand und helfen dabei, Entscheidungsträger gezielt anzusprechen. 

Vorsicht mit der Auswahl der Unternehmensdatenbanken

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung existieren mittlerweile zahlreiche Quellen, durch die Sales Teams an Kontaktdaten und andere unternehmensrelevante Informationen gelangen. 

Die manuelle Zusammenstellung, Validierung und kontinuierliche Pflege solcher Daten stellt jedoch insbesondere für kleinere oder mittelständische Vertriebsabteilungen eine enorm zeitaufwändige Aufgabe dar.

Als Alternative bietet sich der Kauf einer Unternehmensdatenbank an. In diesem Fall übernimmt der Anbieter die notwendige Recherchearbeit und die Ergebnisse können Sie in Form von selektierten Daten erwerben. 

Allerdings variieren die Qualität und der tatsächliche Nutzen solcher Unternehmensdatenbanken in Deutschland erheblich. Vor allem günstige oder sogar kostenlose Datenbanken weisen oft erhebliche Mängel auf. 

Statische Datenbanken beispielsweise werden einmal erstellt und sind daher nur für einen begrenzten Zeitraum zuverlässig nutzbar. Letztendlich erwirbt man damit nichts anderes als ein digitales Branchenverzeichnis. 

Bei Firmenumstrukturierungen, Namensänderungen oder Umzügen können die gespeicherten Daten im schlimmsten Fall wertlos werden.

Insbesondere bei der gezielten Kontaktaufnahme mit konkreten Ansprechpartnern, sei es in Entscheidungspositionen oder verschiedenen Abteilungen des Unternehmens, kann ein Datensatz schon wenige Tage nach seiner Erstellung veraltet sein.

Als deutlich effizientere Lösung erweisen sich hingegen online geführte Unternehmensdatenbanken, die dem Kunden im Abonnement angeboten werden. Diese Datenbanken werden gepflegt, um den Datenbestand auf einem aktuellen Stand zu halten.

So finden Sie es auch bei Cognism vor. Unsere Sales Intelligence Plattform garantiert Ihnen nicht nur korrekte, stets aktuelle, DSGVO-konforme Daten zur reibungslosen Kontaktaufnahme. 

Sie gibt Ihnen auch zusätzliche Informationen zur Kaufabsicht eines Unternehmens, dem Jahresumsatz, Wachstum, eingesetzten Software-Technologien usw., um die Akquise individueller zu gestalten. 

Bei unserer einfach zu bedienenden Plattform können Sie sogar Ihre Suchkriterien anpassen, beispielsweise nach Jobtitel, Ort oder Branche. 

Sie lässt sich reibungslos in Ihr CMS integrieren und gibt Ihnen auch die Möglichkeit des sekundenschnellen Prospectings oder der Automatisierung der Qualifizierung der Leads

Das wiederum sorgt für einen effizienteren Akquiseprozess mit schnelleren Ergebnissen und weniger Hürden.

So können Sie unsere Unternehmensdatenbank sowohl für die Neukundengewinnung als auch für Lead Nurturing bestens einsetzen. Egal ob KMU oder Großkonzern, unsere Unternehmendatenbank zählt zu den besten in Deutschland und im gesamten DACH-Raum. 

So profitieren Sales Teams von hochwertigen B2B Daten

Natürlich sind die Vertriebsmitarbeiter diejenigen, die Kundendaten erfassen und am meisten mit diesen arbeiten. Deshalb profitieren diese in ihrer täglichen Arbeit auch am meisten von einer strukturierten, korrekten Datenbank. 

In erster Linie macht sich das durch folgende Aspekte bemerkbar: 

  • Lead Scoring kann durch gründlich angelegte Datenbank schneller durchgeführt oder sogar automatisiert werden. 
  • B2B Daten liefern Informationen, mit denen das Team seine Produkt- und Branchenkenntnisse verbessern kann. Außerdem können dadurch notwendige Anpassungen der Leistung vorgenommen werden. 
  • Das Sales Team kann spezifische Fragen stellen. Die Personalisierung ist ein smarte Maßnahme, mit der der Vertrieb gezielt auf die Bedürfnisse oder Probleme der potenziellen Kunden eingehen kann. 
  • Die Bedürfnisse der Kunden werden besser verstanden und somit können Sales Reps besser auf diese eingehen. Durch die Nutzung einer B2B Datenbank können sie sich ein Bild von ihrem Gesprächspartner machen, um ein Verkaufsgespräch besser vorzubereiten. 
  • Fundierte Daten helfen dabei, Schlüsselpersonen und Entscheidungsträger direkt zu erreichen und somit Zeit zu sparen. 
  • Die Anreicherung aktueller Daten, um genauere Geschäftsentscheidungen zu treffen, ist ebenso ein wichtiger Teil der Datenpflege und des Vertriebs. Voraussetzung ist natürlich, dass die vorhandenen Daten gut aufbewahrt und angemessen verwaltet werden.

Auch das Marketing Team arbeitet mit Unternehmensdatenbanken

Im ersten Moment scheint es, als ob vorrangig Vertriebsmitarbeiter von Datenbanken profitieren würden. 

Aber durch die enge Zusammenarbeit von Marketing und Sales, ist auch die Marketing-Abteilung abhängig von detaillierten B2B Datensätzen. 

Marketing Teams verwenden diese vor allem: 

  • für die Erstellung eines idealen Kundenprofils (ICP). Dies gilt sowohl für Vertriebs- als auch für Marketing-Kampagnen. 
  • um die Nachfrage zu steigern. Mit B2B Daten an ihrer Seite wissen Marketing-Experten, welche Inhalte in der  Branche relevant sind und die Nachfrage erhöhen. 
  • um die Leadgenerierung zu verbessern. B2B Daten ermöglichen eine effektivere Leadgenerierung. Da sich das Marketing Team auf eine Auswahl von bestimmten Zielgruppen konzentrieren kann, anstatt Massenmarketing zu betreiben. 
  •  um datengestützte Entscheidungen zu treffen. Anhand wichtiger Daten kann man faktenbasierte Arbeit leisten und Trends oder Situationen besser analysieren.

Die wichtigsten B2B Daten-Trends 

B2B-Unternehmen, die relevant bleiben und ihre Umsätze steigern wollen, müssen adaptive Systeme aufbauen, die auf KI, Hyper-Automatisierung und digitaler Skalierbarkeit basieren. 

Die Zukunft des B2B Marketings liegt in der Nutzung von Intent-Daten, um das Verhalten potenzieller Kunden zu verstehen und sie zum richtigen Zeitpunkt zu erreichen.

Aber Achtung, Unternehmen und Regierungen sind stets dabei, den Datenschutz und die Sicherheit der online abgerufenen Daten zu verbessern und generell zu gewährleisten. Der Trend zur Data Governance ist ungebrochen.

Laut Mordor Intelligence könnte der Data-Governance-Markt zwischen 2021 und 2028 sogar eine jährliche Wachstumsrate von über 19% verzeichnen. 

Daher liegt es nicht nur im Interesse der Unternehmen, das europäische Datenschutzgesetz zu befolgen, sondern auch alle Richtlinien und Data Governance zu implementieren. 

Die Einhaltung dieser Standards hilft Unternehmen, Datenschutzverletzungen zu bekämpfen und datenbezogene Risiken zu verringern.

Damit Sie sich keine Gedanken zu diesen Gesetzen machen müssen, bietet Cognism eine internationale DSGVO-konforme Datenabdeckung. 

Mit unserer gesetzeskonformen Unternehmensdatenbank genießen Sie uneingeschränkten Zugriff auf jegliche Kontakt- und Unternehmensebenen, um stets genügend Zielkunden in der Sales Pipeline zu haben. 

Zur Unterstützung dient Ihnen außerdem unser Automatisierungstool, die Sales Intelligence Plattform von Cognism. 

Sie sparen damit wertvolle Zeit und können Ihre Ressourcen sinnvoller einsetzen, um sofort bessere Ergebnisse in der Akquise zu erzielen. Nicht umsonst arbeiten über 2.000 Sales-Teams damit. 

Überzeugen Sie sich vom Marktführer und fordern Sie noch heute eine kostenlose Demo an.

Weitere Beiträge lesen

Daten

Hier Case Study mit Plandek von Cognism lesen.
Wie Plandek den Vertrieb mit der Cognism Chrome Extension optimiert
Plandek optimiert die Neukundenakquise seines Sales- und Marketing-Teams mithilfe der Chrome Extension von Cognism. Lesen Sie hier die ganze Case Study.
13 ZoomInfo-Konkurrenten und beste Alternativen [2023]
13 Echobot-Alternativen für 2024
Suchen Sie die besten Alternativen für Echobot? Lesen Sie hier unseren Vergleich verschiedener Anbieter, um einen Überblick zu bekommen.
YuLife case study_resource card copy 2-1
So optimieren Sie Ihre RevOps-Prozesse mit Cognism
YuLife, ein technologiegetriebenes Versicherungsunternehmen, nutzt Diamond Data® von Cognism für mehr Sales-Anrufe pro Tag. Hier die Case Study lesen.

Möchten Sie herausfinden, wie Sales Teams Ihre Pipeline mithilfe von Cognism füllen?

Dann vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Setzen Sie neue Sales-Rekorde 

Cognism bietet Ihnen Zugriff auf eine globale Datenbank und eine Fülle von Datenpunkten, die Ihnen dabei helfen bessere Beziehungen zu Ihren Zielkunden aufzubauen. 

Intent Data

Cognisms Intent Daten helfen Ihnen dabei, Unternehmen zu identifizieren, die aktiv nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen – und wichtige Entscheidungsträger anzusprechen, wenn sie zum Kauf bereit sind.